Bis Salzburg, 561 Kilometer

Mai 01, 2014 , Posted in Oesterreich

Unken, wo ich in einem Bauernhaus übernachten durfte (für 15 Euro inkl. Frühstück), ging es am 29.04.14 weiter Richtung Salzburg. Vom gestrigen Tag blieb mir vorallem das Naturspektakel in der Region Lofer! Diese Naturkulisse liess sogar Clint Eastwood mit dem Kriegsfilm "Agenten sterben einsam" Dreharbeiten in dieser Gegend drehen. Und die Menschen - einfach liebenswürdig. Ich kam abends in Salzburg an - suchte eine Unterkunft, da ich bis am Sonntag hier bleibe, um am Salzburger Marathon teilzunehmen. So genoss ich noch die Stadt und fand das Bild des Monats: Am St. Peter Weiher steht das Schloss Leopoldskron. Die Abendstimmung, die Ruhe des Weihers, das Wetter - alles passte. Und so schoss ich das Bild, welches alle strapazen unterwegs vergessen liessen.

(PS: Wenn Ihr jeweils auf die kleine Weltkugel beim Titel tippt, kommt der Ort hervor, wo dieser Blog-Eintrag verfasst wurde)

Bild: Schloss Leopoldskron am St. Peter Weiher, Salzburg

Schloss Leopoldskron

Stans in Österreich

April 25, 2014 , Posted in Oesterreich

Klar war Stans in Österreich eines meiner Ziele. In Innsbruck wollte ich Bürotag einlegen - doch zog es mich bis nach Stans weiter. So machte ich einen Tag davor sowie auch heute wieder über 60 Kilometer am Tag.

In Stans angekommen, wurde ich zu "Papa Jolly's Ristorante del Tennis" vermittelt. Dort angekommen, bestellte ich eine Pizza. Whow - riesen Stück. Da erzählte ich von meinem Projekt. Daraufhin wurde ich zum Essen eingeladen. Zugleich hat Stefan Hager mich mit der Kronen Zeitung Österreich in Verbindung gebracht. So gab es heute Freitag, 25. April noch Fotossesshion und Pressebericht zu erledigen.

Morgen ist mein Minimum-Ziel Wörgl. das sind knapp 50 Kilometer. Mal schauen, ob ich vielleicht noch weiter komme.

Bild: Links Stefan HagerPapa Jolly's Ristorante Del Tennis

Grenzübergang Österreich

April 20, 2014 , Posted in Oesterreich

Die letzten Tagen waren sehr emotional. Ein "Mensch" hat mir die Polizei aufgehetzt, damit ich mich bei den Kindern nicht verabschieden konnte. Was sie erreicht hat: 50 Personen, welche auf mich warteten - darunter viele Kinder die weinten, da sie gesehen haben, wie die Polizei mich mit Handschellen abführte (jap, wie im Film - aus dem Auto gezerrt, ans Auto gedrückt, eine Hand oben, zweite Hand am Rücken - klick - andere Hand an Rücken - klick - und ab ins "Zivil-Fahrzeug" der Polizei. Der Polizei werfe ich nichts vor - sie haben ihren Job gemacht - und mich korrekt behandelt. Dafür danke ich. ABER DIE KINDER...

 

Nun ist der 20. April: Ich lief durchschnittlich 44 Kilometer im Tag. Jetzt bin ich in Feldkirch und mache Büroarbeiten. Ich möchte alles immer schriftlich festhalten, was ich erlebt habe (Statistik, Tagebuch, Buch etc.)

 

Was ich gemerkt habe - dass das Facebook viel schneller zu bedienen ist. Somit - geht auch auf Facebook (auf dieser Seite anklicken). Ebenso bin ich öffentlich im Instagram unter Pigipix Rino. Schaut diese Fotos an. Ich versuche diesen Blog immer kurz zu halten - da es nun der erste Eintrag nach dem Start ist, ist es sicherlich einer der längsten. Ich werde Euch möglichst immer vom aktuellsten informieren.

Grenzübergang Österreich

Meine Ecke!

April 15, 2014 , Posted in Schweiz

He whow! Ganz, ganz herzliches, dickes, Dankeschön! Mit diesem eingerichteten "Rino-Ecken" hast Du mir eine R I E S E N    F R E U D E    bereitet! Es ist mir eine riesen Ehre! Nochmals... von ganzem Herzen - VIELEN DANK! - Dein Rino (ps: schwarzer Fleck habe ich gemacht, dass nicht alle Deinen Namen wissen)

Foto

Dankä Lea und Neela

April 14, 2014 , Posted in Schweiz

Lea, Neela - Euch vielen Dank für die Zeichnungen! Die habt Ihr wunderschön gemacht. Wie versprochen setzte ich sie auf meine Seite. Zeichnung Lea: Rino in Mexiko - Zeichnung Neela: Rino in Österreich.

 Lea      Neela