4'000 km rückwärts

 Da durch den Rückzieher des Partnervereins aus Deutschland der Rückwärtslauf vom Bodensee nach Berlin "ins Wasser fällt", bin ich umsomehr motiviert, die Route66 rückwärts zu bestreiten. Bis dahin vergeht wohl noch einige Zeit. Doch vielleicht könnt Ihr mir schon im Vorfeld helfen, mich mit der Route66 vertraut zu machen und evt. mir interessante Kontakte verschaffen. Denn die 4'000 km rückwärts werden nicht einfach werden; Hitze, Wüste, Berge, Verkehr... und alles rückwärts...

Since the backed out of the partnervers from Germany, the reverse run from "Bodensee" to Berlin "fall into the wather", I am overwhelimingly motivated to the Route66 backwards to deny. Until then, it will take some time. But perhaps you can help me in the run-up to familiarize myself with Route66 and possibly make me interesting contacts. For the 4'000 km backwards will not be easy; heat, desert, mountains, traffic... and everything backwards...